Die Rettungsgasse Empfehlung

Rettungsgasse LogoGrundsätzlich, so schreibt es die StVO in §11, Abs. 2 vor, muss immer, wenn der Verkehr stockt, eine freie Bahn für Rettungsfahrzeuge geschaffen werden. Wichtig ist dabei, dass sie bereits bei der Annäherung im Rückstau – und zwar egal ob Berufsverkehr, wegen einer Baustellen oder einem Unfall – gebildet wird und nicht erst bei Annäherung der Einsatzfahrzeuge, da sonst unnötige Zeit verloren geht. Wenn die Fahrzeuge bereits dicht auf dicht stehen, wie es in einem Stau meist der Fall ist, ist es nicht mehr möglich, den Rettungsfahrzeugen rechtzeitig Platz zu schaffen.

Nach einem Unfall zählt jede Minute! Jede Minute, die die Überlebenschance von Unfallopfern erhöht. Und jeder von uns kann Opfer eines Unfalls werden. Bitte trage mit dazu bei, schnelle Hilfe zu ermöglichen.

Warum fährt die Feuerwehr auch nachts mit Martinshorn?

Sie werden nachts durch das Martinshorn eines vorbeifahrenden Feuerwehrfahrzeuges geweckt und fragen sich: "Muss denn das sein, nachts ist doch eh niemand auf der Straße?". Hier finden Sie die Antwort...

Höchste Eile ist geboten

Die Feuerwehr wird nur dann alarmiert, wenn eine Notlage vorliegt. Um die Gefahren abzuwehren, ist höchste Eile geboten - dafür werden den Einsatzfahrzeugen Sonderrechte eingeräumt. Gesetzlich ist dies in der Straßenverkehrsordnung (StVO) geregelt:

Ortsteile Schipkau und Hörlitz nun auch mit Feuerwehrsirenen

Gemeinde Schipkau setzt auf moderne Technik

Seit Mitte Oktober haben nun auch die Ortsteile Schipkau und Hörlitz eine Sirene auf dem Dach der Feuerwehrdepots.

Somit verfügt die Gemeinde Schipkau nun über ein intaktes Sirenennetz.

Frauen am Zug

DVF Brandherd 2„Diese Kampagne ist witzig, spritzig und zukunftsweisend, wie das wichtige Thema, das sich dahinter verbirgt“, lobte Bundesministerin Ursula von der Leyen 2007 die Feuerwehr-Jahresaktion „Frauen am Zug“ des Deutschen Feuerwehrverbandes. Gemeinsam mit DFV-Präsident Hans-Peter Kröger stellte die Bundesministerin die Motive in der Berliner Feuerwache Mitte vor.
Mit der bundesweiten Werbekampagne will der DFV das Engagement von Frauen in den Freiwilligen Feuerwehren verstärken.

Notruf-Fax für Hörgeschädigte Empfehlung

Notruffax deutschFür hör- und sprachgeschädigte Mitmenschen ist es oft nicht leicht, in einer Notsituation Hilfe zu erreichen. Die Aktion "Notfall-Telefax 112" ist eine Idee der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Deutschen Schwerhörigenbund e. V.. Sie entstand Ende 1999/Anfang 2000 aus dem Gedanken heraus, dass hör- und sprachgeschädigte Menschen im Prinzip gar nicht so richtig im bundesdeutschen Notrufsysten integriert sind. Eine Vielzahl von Informationen finden Sie auf der Website Notfall-Telefax112.de. Für den Gebrauch in Notsituationen bieten wir Ihnen hier die Vorlage eines Notruf-Faxes an. Die für unsere Region zuständige Leitstelle Lausitz kann dieses Fax über die zentrale Notrufnummer 112 empfangen und bearbeiten.

Kinder und Feuer Empfehlung

maedchen streichholz klFür Kinder ist Feuer besonders anziehend. Wärme, Helligkeit und knisternde Geräusche erzeugen ein Gefühl von Abenteuer, aber auch von Gemütlichkeit und Geborgenheit. Hinzu kommt der Nachahmungstrieb. Kinder wollen ausprobieren, was Eltern oder auch ältere Geschwister alltäglich vorleben. Verbote wecken unter Umständen noch mehr Neugier und Verbotenes wird damit reizvoll. Die Konsequenz: Das Kind zündelt heimlich.

Sinnvoll ist es daher, gemeinsam mit den Kindern den richtigen Umgang mit Streichhölzern, Feuerzeug und Kerzen einzuüben.